Umgestaltung der Glenne

Datum:

Die Umgestaltung an der Glenne schreitet voran.
Das neue Gewässerbett und die Sekundäraue nehmen klare Strukturen an.
Es fehlt noch an Bewuchs.
Der speziell und flächig aufgebrachte „Schmetterlings- und Wildbienensaum“ kommt bedingt durch die Trockenheit nur langsam durch.
600m geschafft, 200m liegen noch vor uns.
Nach den Ferien werden die Sohlgleite und die Wehranlage begonnen.

 

zurück zur Übersicht